Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
 Alte Taverne zum grünen Drachen
Toregorn ( Gast )
Beiträge:

18.12.2001 22:28
Veränderungen Antworten
Der rote Held steht am Ende einer dunklen tiefen Höhle, einer von vielen die den neuentdeckten Mond durchziehen und betrachtet sein Spiegelbild in den weiten eines kristallklaren stillliegendes Sees. Leicht gebückt wie eine Raubkatze immer zum Sprung bereit, die rote Rüstung durch Beulen entstellt mit den untrüglichen Zeichen durchstandener Gefahren und geschlagener Schlachten ... die Gedanken ins nirgends gerichtet...

Wie wird es weitergehen ...

Sanft wiegt sich die Oberfläche im sanften Wind und zerstört das klare Bild. Aus seinem Tagtraum erwacht sieht der rote Held an sich herab, mustert sein verzerrtes Bild im Wasser und beginnt langsam seine Rüstung abzulegen.

Er löst die Riemen seines roten Brustpanzers und streift ihn langsam über seinen stählernen Körper, seine Stiefel, Hosen folgen. Stück für Stück entledigt er sich seiner Sachen um sie in einem Scheiterhaufen ähnlichen Gebilde aufzutürmen.

Nackt gleitet er in die Fluten und zurück bleibt nur ein rotglänzender aufgeschlichteter Berg mit blinkenden Rüstungsteilen und ein paar wogen die sich kreisförmig auf den weiten des Sees ausbreiten.

Ist das das Ende?

Weit entfernt an einem Ort den weder Mensch noch Elf je gesehen.
Tief unter der Erde an einem Ort der weder Licht noch Heil erlaubt.
In einer düsteren mit langsam durchziehenden schweren Schwaden. Schwaden die aus einem Kessel der langsam vor sich hinblubbert steigen.
Eine Hand die mystische Zeichen über den Kessel zeichnet. Langsam beugt sich ein Gesicht zu dem Kessel. Plötzlich ist stille – kein blubbern und die Oberfläche des Gebräus erstarrt zu einer spiegelnde dunklen masse. Langsam lösen sich die dunklen Schleier von der Kessel und ein klares Bild erscheint.
Mystische Worte murmelt der Priester Innoruuks und das Bild im Kesssel klärt sich: Ein rotes Funkeln – ein See – eine nackte Gestalt steigt ins Wasser. Da stosst der Priester mit seinem Stab in das Bild und murmelt magische Worte ... komm zurück Toregorn ... komm zurück ....

Und geschwächt sinkt der dunkle Priester zusammen.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz